Kaderupdate Offensive 20/21 - 1. Herren! ⚽

Kaderupdate Offensive 20/21 - 1. Herren! ⚽

1. Herren - FC A/V 06.04.2020

Welche Offensivspieler stehen Bodenstedt und Scholz kommende Saison zur Verfügung?

In diesem Bericht stellen wir euch unsere Offensivspieler für die kommende Saison vor! 

Mit Christian Liesler bleibt ein weiteres echtes Ambergauer Eigengewächs im Kader. Chrissi hat schon in der Jugend und der 2. Herren für die Volkis gespielt. Durch gute Leistungen hat er sich in den Fokus des damaligen Trainers Jens Schmücking gespielt und ist seitdem wie auch Daniel Sydow fester Bestandteil der 1. Herren. Chrissi wird nicht nur wegen seiner Schnelligkeit, sondern besonders auch wegen seines extrem harten Schusses von den Gegnern gefürchtet. 

Unser Allrounder Fabian Wolf ist auf der linken Seite - ob hinten/vorne oder im defensiven Mittelfeld nicht mehr wegzudenken. Fabian und Fabian - das passt! Unser Coach baut ganz große Stücke auf Fabi! "Für uns ein extrem wichtiger Spieler. Auf allen genannten Positionen ruft er seine Leistung ab. Er ist nicht nur durch seine Flexibilität so wertvoll, sondern auch durch seine Fertigkeiten wie Zweikampfverhalten, Passspiel und nicht zu vergessen seine Standards. Er findet in brenzligen Situation überdurchschnittlich häufig die richtige Entscheidung." sagt Bodenstedt über Fabi.   

Unser Neuzugang aus dem letzten Sommer, Nick Smyrak, bleibt ebenfalls mindestens eine weitere Saison im Ambergau. Der flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler ist vor allem als Allrounder und als Kämpfer bei den Volkis gesehen. Sein wichtigstes Tor schoss er allerdings nicht in einem Punktspiel auf dem Rasen, sondern beim Lamspringer Hallenturnier, als er wenige Sekunden vor Schluss zum viel umjubelten Siegtreffer im Finale gegen den MTV Almstedt traf. Hoffen wir, dass zu den bisherigen vier Saisontreffern spätestens ab Sommer noch weitere dazukommen.

Auch Oliver Platter konnte davon überzeugt werden noch ein weiteres Jahr für den FC A/V aufzulaufen. Wieso sich der kampfstarke Platter dafür entschieden hat, erfahrt ihr von ihm selbst: "Mir viel die Zusage für die kommende Saison in dieser sportarmen Zeit sehr leicht. Für mich hieß es sofort, dass ich in Volkersheim da ansetzen möchte, wo wir notgedrungen abbrechen mussten. Wir haben viel Zeit und Schweiß In die Vorbereitung gesteckt und konnten nun nicht zeigen was für ein Potenzial die Mannschaft abrufen und noch entwickeln kann. Da uns diese Chance vorübergehend für die Rückrunde nun durch die Krise genommen wurde, hoffe ich, dass auch nach dieser Zeit die Mannschaft geschlossen weitermacht und zusammen arbeitet. Vielleicht sogar mit noch etwas mehr Energie und Motivation. Dass Fabian weitermacht freut mich persönlich, da er als Trainer viel Zeit in Gespräche mit Neuzugängen und Trainingseinheiten gesteckt hat. In diesem Sinne bin ich sehr gespannt wann es mit den “Volkis” endlich wieder auf und neben den Platz gehen kann". 

Wie ihr hier auf der Homepage erfahren habt, wird Marvin "Oppus" Oppermann in der kommenden Saison in den Traiberstab als Atheltiktrainer aufrücken. Aber ihr habt sicherlich auch bemerkt, dass das am 01. April bekanntgegeben wurde. Ein bisschen Spaß muss ja schließlich sein! Natürlich bleibt uns Oppus aber als Spieler erhalten. Oppus hat ein unglaublich gutes Auge für seine Mitspieler und besticht durch eine sehr gute Technik. Allerdings liegt seine Schwäche genau in dem Bereich in dem er als Trainer agieren sollte, der Atheltik und der Ausdauer. Durch seine sympathische Art ist er aus dem Team nicht wegzudenken. Oppus hat sich folgendermaßen dazu geäußert: „Schon witzig, wie viele Leute mich auf meinen neuen Posten angesprochen haben. Den meisten war aber natürlich klar, dass es ein Gag sei. Natürlich bleibe ich den Volkis weiterhin treu. Der Spaß und die Freundschaft innerhalb des Teams ist groß und das ist für mich die Hauptsache".

Mit Rene "Erbse" Grubner bleibt uns ein weiterer wichtiger Spieler in der kommenden Saison erhalten. Er hat gerade am Ende der Hinrunde seine Qualitäten unter Beweis gestellt und mit einer guten physischen Präsenz im Training und den Spielen geglänzt. Erbse ist gerade dabei wieder zur alten Stärke zurückzufinden und wir sind uns sicher, dass er die gegnerischen Torhüter in der neuen Saison öfter hinter sich greifen lässt!

Winterneuzugang Tobias Sawatzki konnte sein großes Potential bisher nur in den Freundschaftsspielen in der Wintervorbereitung abrufen. Wie OD will Tobi endlich für seinen neuen Verein in einem Pflichtspiel auflaufen. Welch Klasse Tobi besitzt, wird er uns aber spätestens regelmäßig in der neuen Saison zeigen, wenn es dieses Jahr nicht mehr dazu kommen sollte, dass die Saison fortgeführt wird.

Der letzte Spieler über den hier noch nicht gesprochen wurde, ist kein geringerer als unser Rountinier Kevin Köhler! Ob der 40-Jährige auch in der kommenden Saison noch für die Volkis auflaufen wird, erfahrt ihr in einem Interview, welches mit ihm geführt wurde. Mehr dazu in den nächsten Tagen ...

 

Das war es erstmal mit der Vorstellung unserer Offensivspieler für die Saison 2020/2021! Natürlich hoffen wir, dass noch der ein oder andere Spieler sich dazu entschließt in der kommenden Saison für unsere Mannschaft aufzulaufen.

Bis dahin, bleibt gesund!

Eure Volkis :)

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.